Der Schreibratgeber für Praktiker: “Bessere! Romane! Schreiben! 2”

“Gelungene Fortsetzung: *****” (Sascha Mrowka)

Zum vorigen Artikel auf schriftzeit.de geht es hier …

Hier ist er: der zweite Band meiner Reihe von Schreibratgebern, »Bessere! Romane! Schreiben! #2«. Das preisgünstige E-Book vereint 51 Artikel aus meinem Blog schriftzeit.de. Alle wurden überarbeitet und, auch dank vieler Leserkommentare, zum Teil deutlich erweitert. Insgesamt 287.000 Anschläge, das sind gut 170 Buchseiten. Mehr zu den Themen – unter anderem Erzählperspektive, Beschreibungen, Humor im Roman – lesen Sie unten im Inhaltsverzeichnis.

Zu Amazon: Leseprobe, Rezensionen, Download ...

»Bessere! Romane! Schreiben! #2«

Leseprobe, Kritiken, Download

Als E-Book für den Kindle kann »Bessere! Romane! Schreiben! #2« auf dem Amazon-Reader sowie fast überall sonst gelesen werden. Mit einem kostenlosen Progrämmchen lesen Sie den Titel auf Ihrem Laptop, Netbook, Ihrem Win PC oder auf Apple, auf Ihrem iPhone oder iPad oder jedem Smartphone oder Tablet mit Android.

Kostenlose Lese-Apps hier herunterladen

——————————————————————

Vorwort: Für wen ist dieses Buch und was erwartet Sie darin?

Liebe Autorin, lieber Autor,

mit der Liebe ist es so eine Sache. Wir verlieben uns in die Falschen oder unsere Liebe wird nicht erwidert. Oftmals verlieben wir uns zuerst in das Äußere, in ein schönes Cover, in weiches Papier oder duftende Seiten. Letztlich aber kommt es auf die inneren Werte an. Was beim Romane Schreiben besser ist als in der Liebe: Zwar haben Sie kaum einen Einfluss auf das Äußere Ihres Buchs. Dafür aber können Sie seine inneren Werte gestalten. Indem Sie einen besseren Roman schreiben. Dabei hilft Ihnen dieses Buch.

Was suchen die Leser in dieser Beziehung? Den Lese-Quickie am Strand? Serielle Monogamie oder Vielbücherei? Eine langjährige Partnerschaft? Werden die Leser Ihren Büchern treu bleiben? Sie haben es mit in der Hand. Dabei hilft Ihnen dieses Buch.

»Bessere! Romane! Schreiben! #2« ist ein Beziehungsratgeber und wird Ihnen helfen, eine bessere Beziehung zu Ihren Lesern aufzubauen – und zu Ihren Trauzeugen und Hebammen, die in der Branche auch Agenten und Lektorinnen genannt werden. Garantien für das Gelingen der Partnerschaft gibt es nicht. Was Sie tun können: die Chancen für ein Scheitern verringern. Indem Sie das Richtige tun oder zumindest das Falsche vermeiden. Dabei hilft Ihnen dieses Buch.

»Bessere! Romane! Schreiben! #2« vereint Artikel aus meinem Blog schriftzeit.de. Alle wurden überarbeitet und, auch dank vieler Leserkommentare, zum Teil deutlich erweitert. Ich verrate Ihnen die Tricks erfolgreicher Autorinnen und Autoren und erkläre, wie Sie diese auch in Ihrem aktuellen Werk einsetzen – Inspiration inklusive.

Das Buch ist keine A-Z-Anleitung zum Schreiben von Romanen. Vielmehr erläutere und vertiefe ich anhand von Beispielen aus erfolgreichen Büchern Aufgaben und Schwierigkeiten, die jedem Romanautor früher oder später begegnen. Ich zeige Ihnen Techniken, wie Sie diese Herausforderungen lösen und Ihre Romane lesenswerter machen.
Dieser Ratgeber wurde von einem Praktiker für Praktiker geschrieben, er hilft dem Anfänger ebenso wie dem Profi. Vieles, was Sie hier lesen, finden Sie in keinem anderen Buch.

Ich freue mich, wenn ich mit meinen Artikeln Ihrer Liebesbeziehung zum Leser auf die Sprünge helfen kann. Ich freue mich noch mehr, wenn ich mich eines Tages selbst zu diesen verliebten Lesern zählen darf.

Schreiben und lieben Sie los!

PS: Neue Artikel lesen Sie werktäglich hier unter schriftzeit.de.

——————————————————————–

»Bessere! Romane! Schreiben! #2«

Leseprobe, Kritiken, Download

——————————————————————–

Inhaltsverzeichnis von »Bessere! Romane! Schreiben! #2«

Vorwort: Für wen ist dieses Buch und was erwartet Sie darin?

Planung: Was muss passiert sein, damit Frodo das Schiff besteigen kann? Zur Grobplanung eines komplizierten Romanplots

Erzählperspektive: Hilfe, der Tiger ist los! Wie Sie mit einem Wechsel der Erzählperspektive mehr Dramatik in Ihren Roman bringen

Erzählperspektive: Ich weiß etwas, was du nicht weißt. Über Informationsvorsprung von Leser oder POV-Charakter

Erzählperspektive: Vom Zehnmeterturm! Für Lore – und nicht für den Führer! Die Vorteile von Froschperspektive und Understatement im Roman

Erzählperspektive: Brief an meine ermordete Schwester. Die Risiken ungewöhnlicher Perspektiven

Der Anfang: Blitz für NAW. Der Anfang Ihres Romans – ein stimmiges Gesamtkonzept

Info-Dump: Dazu fällt mir noch folgende Geschichte ein … Informationsüberflutung des Lesers

Charaktere: Wenn Engel und Teufel um eine Seele streiten. Bessere Romane schreiben durchs Auslagern von Persönlichkeitsmerkmalen auf Nebenfiguren

Charaktere: So fesseln Sie Ihre Leser (an die Heldin Ihres Romans). Wie Sie Ihre Charaktere den Lesern näherbringen

Charaktere: Der stille Charme der Versicherungssachbearbeiterinnen. Leser lesen gerne über Menschen bei der Arbeit

Charaktere: Er war kein Held, bloß ein Mensch, der Heldenhaftes tat. Zeigen Sie Ihren Lesern Menschen – und vor allem, gut versteckt, einen ganz besonderen: sich selbst

Szenen: Spät rein, früh raus. So steigen Sie richtig in Szenen ein – Teil 1

Szenen: Die Scheinwerfer des Mercedes erfassten die Szene. So steigen Sie richtig in Szenen ein – Teil 2

Szenen: Hong Kong, 10:17 Uhr. So steigen Sie richtig in Szenen ein – Teil 3

Übergänge: Los, spring! Es ist doch nur eine Leerzeile. Harte Schnitte

Übergänge: Eheprobleme, französisch und mexikanisch. Überleitungen, Überbrückungen

Spannung: Harry, hol schon mal den Wagenheber. Spannung auf jeder Seite durch Mikro-Erwartungen

Spannung: Von Zeitbomben, auch menschlichen. Zeit als Spannungsfaktor im Roman

Spannung: Es ist nicht spannend, sich in den Fuß zu schießen. Wie Sie sich beim Erzeugen von Spannung nicht selbst im Weg stehen

Bilder: Arzt mit Haaren auf den Zähnen sucht Sprechstundenhilfe mit Biss. Wie Sie Metaphern im Roman richtig verwenden – mit Hilfe von Wortwelten

Bilder: Ein Gletscher kalbt im Totenreich. Wie Sie Ihre Bildwelten vor Unstimmigkeiten schützen

Bilder: Ein paar schnelle Gedanken über das perfekte Sprachbild

Beschreibungen: Wie sähen Sie aus, nachdem ein Riese Sie in die Länge gezogen hat? Warum Sie Romanfiguren nicht zu Tode beschreiben sollten

Beschreibungen: Es ist nichts Körperliches, sagte sie. Worauf es bei der Beschreibung von Romanfiguren ankommt

Beschreibungen: Ihr Herz, ein beschwingtes Organ. Ein paar Gedanken zu Beschreibungen von Romanfiguren

Beschreibungen: Körperteile-Shuffle. Vorsicht vor zu viel detaillierter Anatomie in Ihrem Roman

Erzählen: Warum ist es im Haus so totenstill? Die beiden Säulen mitreißenden Erzählens

Erzählen: Ist Ihr Roman gefährlich und schlimmer als Drogen? So holen Sie mehr aus der Geschichte heraus

Erzählen: Dämonen an beiden Ufern. So bringen Sie das Feuer zurück in Ihren Roman

Erzählen: Halten Sie sich gefälligst da raus! An welchen Stellen Ihre Einmischung als Autor auffällt, warum Sie hinter dem Text verschwinden sollten, und wie Sie das anstellen – Teil 1

Erzählen: Auch da hältst du, Autor, dich besser raus! An welchen Stellen Ihre Einmischung als Autor auffällt, warum Sie hinter dem Text verschwinden sollten, und wie Sie das anstellen – Teil 2

Charaktere: Was Roman-Autoren von »The King‘s Speech« und der Figur Lionel Logue lernen können

Subplots: Was hat der Kleinganove mit dem Filmstar zu schaffen? So machen Sie aus Ihrem Roman eine unendliche Geschichte

Humor: Einstein, das Universum und Teppichmesser aus dem Baumarkt. Humor im Roman – Teil 1

Humor: Captain Mofuku, der Weltuntergang und Schwierigkeiten im Sanitärbereich. Humor im Roman – Teil 2

Humor: Pubertäre Phantasien und die Zitrizität verruchter Bauwerke. Humor im Roman – Teil 3

Humor: Geheime Botschaften in Werbung für Tampons. Humor im Roman – Teil 4

Humor: Abgüsse von Kopulationen und Verstecke für Kalaschnikows. Humor im Roman – Teil 5

Hindernisse: Verpasst Clara das Flugzeug und ihre große Liebe? Auf die emotionale Tiefe von Hindernissen kommt es mehr an als auf deren Höhe

Hindernisse: Es regnet immer zur ungünstigsten Zeit. Hindernisse im Roman, die aufeinander aufbauen, wirken organischer und stärker

Dialoge: Keine Bühne für Geschwätz. Wie Sie allein durch Streichen Dialoge stärker machen

Subtext: Dackel hängt drei Stunden an Sylter Klippe – an den Zähnen. So beenden Sie Ihre Szenen subtiler

Zufälle: Was Sie als Gott dürfen – und was nicht. Nur bestimmte Zufälle werden von Ihren Lesern akzeptiert

Klischees: Das Wundervolle am Tod. Wie Sie aus dem Klischee ausbrechen und Ihre Leser verändern

Musik und Schreiben: Reiten wie der Wind oder doch lieber Segeln? Wie zwei perfekte Popsongs Ihren Roman besser machen

Hilfsmittel: 1. Backen, 2. Brauen, 3. Königskind holen. Wie Sie mit der passenden Liste Ihren Roman verbessern

Gefahren: Ab mit ihrem Kopf! Weshalb ich an einem Abend drei Romane anfing – und beiseitelegte

Roman & Film: Und der Oscar geht an … den Helden Ihres Romans! Was Sie aus dem Film »127 hours« für Ihren Roman lernen können

Roman & Film: Wahre Liebe überwindet alles – sogar den Plot. Der Film »Der Plan« und was Romanautoren von ihm lernen können

Sprache & Stil: Spendabel wie ein Schotte? Vorurteile sind was Wunderbares. Wie Sie von Vorurteilen Ihrer Leser profitieren

Schreiben & Leben: Haben Sie das Zeug zum Bestseller-Autor? Welche Eigenschaften Sie brauchen, um verdammt gute Romane zu schreiben

———————————-

Ich freue mich, wenn Ihnen das Buch gefällt und Ihnen weiterhilft auf dem Weg zu einem verdammt guten Roman.

SW

———————————-

———————————-

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.