Prüfung & Optimierung Ihres Klappentexts // Tipps für das Schreiben eines Klappentexts

Wie schreibe ich einen Klappentext für meinen Roman?


John Albas “Zwinger”


Jeder Autor kennt diese Frage. Während sich Selfpublisher regelmäßig damit herumschlagen müssen, wird die Frage nach einem überzeugenden Klappentext auch für Verlagsautoren immer wichtiger. Viele Verlage sind dankbar, wenn Ihnen der Autor oder die Autorin Arbeit abnimmt. Und das ist oft gut so. Denn bei den weniger erfolgreichen Autoren selbst mit Verlag wird in vielen Fällen zu wenig wert auf einen guten Klappentext gelegt.

Wer verkauft Ihr Buch? Neben dem Cover vor allem der Klappentext. Doch einen zu schreiben, der zum Kauf oder Reinlesen animiert, ist harte Arbeit. Gerne unterstütze ich Sie dabei.


Für 79 Euro erhalten Sie von mir einen ausführlich kommentierten Klappentext sowie Verbesserungsvorschläge.

Schicken Sie mir Ihren Entwurf eines Klappentexts (maximal 200 Wörter) sowie eine kurze Inhaltszusammenfassung (maximal 1 Normseite) und einige Informationen zum Roman wie Genre, Zielgruppe, vergleichbare Bücher. Gerne auch weitere Ideen von Ihnen etwa über den gewünschten Ton des Texts sind willkommen.

Bitte an service at schriftzeit.de. Ich bin gespannt auf ihre Ideen.


Einige Tipps: So schreiben Sie einen Klappentext


John Albas “Kessel”


  • Der Klappentext ist ein Verkaufstext, keine Spielwiese für Ihre poetischen Fähigkeiten.
  • Bei einem Roman: Emotion vor Intellekt.
  • Bei einem Sachbuch: Nützlichkeit für den Leser vor Inhalt.
  • Verwenden Sie Ihren Pitch als Überschrift für den Klappentext.
  • Stellen Sie den zentralen Konflikt vor.
  • Stellen Sie den Protagonisten und den Antagonisten vor.
  • Fragen Sie sich, was der Leser IHres Genres erwartet.
  • Deuten Sie Großes an, ohne etwas zu erklären.
  • Verwenden Sie bewährte Schlüsselbegriffe wie Geheimnis — und gehen Sie darüber hinaus. Weil ein Geheimnis hat jeder im Klappentext.
  • Fassen Sie sich kurz. Schreiben Sie vor allem kurze, aktive und simple Hauptsätze.
  • Verwenden Sie starke, dynamische Verben statt Adjektiven.
  • Verwenden Sie einige hochkonkrete Schlüsselbegriffe. Diese sorgen für mehr Glaubhaftigkeit und Lebendigkeit.
  • Stellen Sie das Besondere Ihres Buchs heraus.
  • Verwirren Sie die Leser nicht. Schon gar nicht mit mehr als drei Namen.
  • Jeder Satz, der nicht neugierig auf das Buch macht, gehört gestrichen. Jedes Wort, das nicht unbedingt (!) sein muss, gehört gestrichen.
  • Wenn die Wahrheit zu kompliziert darzustellen ist, behelfen Sie sich mit simplen Lügen. Sofern die Lügen harmlos sind und nicht zur Enttäuschung des Lesers führen.
  • Verwenden Sie keine komplizierten Wörter und keine Fremdwörter. Diese filtern Leser aus.


    Spannung & Suspense