Author Archives: Stephan Waldscheidt

Der Erzähler als Instrument in Ihrem Erzählorchester

Der Erzähler in Ihrem Roman In der Literatur zum kreativen Schreiben geht es, wenn überhaupt, meist nur um die üblichen Erzählperspektiven und welche davon die Schreibenden für ihre Romane verwenden sollten. Damit scheint das Thema abgehakt. Dabei bleibt die zentrale Figur, das eigentliche Machtmittel für den Autor meist unerwähnt: der Erzählerin oder der Erzähler. Das

Read More

Selbsttest für AutorInnen

Glauben Sie, Ihr Plot wäre verdammt clever? Sind Sie überzeugt, mit dieser neuen Idee, diesem herrlichen Twist von letzter Woche den Plot noch einen Zacken raffinierter gemacht zu haben? Wird Ihre Synopsis dadurch noch ein bisschen länger, weil Sie das alles ja auch erklären müssen? Glauben Sie, Sie wären als Autor verdammt clever? ……………. Falls

Read More

Was tatsächlich hinter “Schreib über die Dinge, mit denen du dich auskennst” oder verkürzt: “Schreib, was du kennst” steckt

Hinter vielen Allerweltsweisheiten und ebenso hinter Schreibweisheiten, tatsächlichen und vermeintlichen, steckt meist (immer?) eine andere Wahrheit oder zumindest eine Ursache. Manchmal hilft es ungemein, wenn man solche Dinge hinterfragt. Nicht selten nämlich werden sie dann klarer und man kann etwas mit ihnen anfangen. Eben mit ihnen arbeiten. Vor ein paar Tagen ist mir klar geworden

Read More

Ist Ihr Roman fehlbesetzt?

Keine Sorge, ich meine nicht die Rolle des Autors 😉 Zu viele Filme jedoch vermasseln dem Zuschauer durch den falschen Mann, die falsche Frau in einer Schlüsselposition des Ensembles das Filmerlebnis. Epische Fehlbesetzungen der jüngeren Zeit sind etwa Jennifer Lawrence als Mystique in den X-Men-Filmen und als Katniss in den Tributen von Panem. So gut

Read More

Was macht eine Story dicht?

Nein, es sind nicht Dichtungsringe aus dem Bauhaus. Das Wort “dicht” hat hier tatsächlich eine Bedeutung. Erschreckenderweise ist nicht allen Autoren klar, dass Wörter und Sätze tatsächlich eine Bedeutung haben, sonst würden sie nicht so unbedacht mit überflüssigen Wörtern oder Begriffen um sich werfen, die nur so grob und tendenziell das treffen, was sie sagen

Read More

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Schriftzeit-Newsletter und erhalten Sie sofort Zugriff auf den geschützten Bereich von schriftzeit.de mit 700+ Artikeln zum Noch-besser-Machen Ihres Romans