Überflüssiges im Roman: So schreiben Sie nur das, was zählt

Überflüssiges im Roman: Die Gefahren des Überflusses Einer der Fehler, die Romanautoren gerade bei ihren ersten Romanen begehen – und ein zentraler Grund, warum diese ersten Romane keinen Verlag finden –, scheint auf den ersten Blick gar keiner zu sein. Genau das ist das Problem. Das Problem heißt: überflüssige Wörter, Sätze, Absätze, Szenen, Kapitel. Bis hin zum überflüssigen Roman. Aber ganz so weit lassen wir es nicht kommen. Moment mal. Ein Wort zu viel soll schlecht sein? Oder ein Satz? Aber dieses Wort informiert den Leser, beschreibt einen […]

Read More

Selfpublishing Tipps Preisgestaltung: Von Buchpreisen, Flatrates und Gratisaktionen (Richard Norden)

Ich freue mich, Ihnen heute einen Gastartikel von Richard Norden präsentieren zu können. Richard Norden ist einer der produktivsten und kompetentesten Experten fürs Schreiben und Selfpublishing, die im Web aktiv sind. Richard Norden schreibt über aktuelle Entwicklungen im Selfpublishing, die Autoren ab 2015 erwarten werden, und über den Dauerbrenner “Welches ist der richtige Preis für mein Buch?” Dazu gibt er zahlreiche Tipps für Selfpublisher und berichtet von seinen eigenen Erfahrungen mit Mitteln der Preisgestaltung. Selfpublishing Tipps Preisgestaltung: Von Buchpreisen, Flatrates und Gratisaktionen Ob man es als Autor mag […]

Read More

Ich-Perspektive: Sympathy for the devil

Ich-Perspektive: So erzeugen Sie Mitgefühl mit dem Antagonisten, mit unsympathischen Charakteren oder mit Figuren, die Schreckliches tun Der Thriller »A Simple Plan« von Scott Smith (Alfred A. Knopf 1993 / dt. »Ein ganz einfacher Plan«) ist eines der verstörendsten Bücher, die ich je gelesen habe. Die Geschichte nimmt den Leser derart gefangen, dass die schrecklichen Wendungen des Plots einen zu Zeugen, nein, zu Mittätern von Dingen machen, die man lieber nie gesehen, nie erlebt, nie getan hätte. Stephen King (der noch mehr Blurbs schreibt als Romane) sagte über […]

Read More

Wie Sie Leser berühren: Anatomie einer Rührung

Die Leser zum Weinen zu bringen, gelingt nicht jedem Buch. In vielen Romanen ist das auch gar nicht vom Autor gewollt, etwa in harten, plotgetriebenen Thrillern, wo die Charaktere flach bleiben und auch bleiben sollen, um das Mitreißende der Handlung nicht zu stören. In nicht wenigen Romanen versucht der Autor, Tränen in den Augen seiner Leser zu provozieren – und scheitert. Grund dafür sind in vielen Fällen zwei weit verbreitete Missverständnisse unter Autoren. Leser berühren: Zwei falsche Annahmen zu Tränen der Leser Irrtum 1. Wenn ich beim Schreiben […]

Read More

Fünf Schritte, wie Sie aus Ihrem Protagonisten eine starke Identifikationsfigur für Ihre Leser machen

Bitte mitmachen bei meiner kleinen Umfrage: Wie sind Sie auf schriftzeit.de gestoßen? Nach dem Artikel … Identifikation mit dem Protagonisten: Fünf Schritte Identifikation mit dem Protagonisten: So nicht Die deutschen »Literaten« machen es einem nicht leicht. Mein Hauptproblem in vielen der Texte, auf die der Verlag das Label »Roman« anscheinend einzig aus Gründen der Verkäuflichkeit druckt: Die Charaktere interessieren mich kein bisschen. Uninteressante Menschen tun aus unverständlichen Motiven ziellos uninteressante Dinge. Oder, noch schlimmer: Sie tun gar nichts. Manche Leser haben damit kein Problem. Für sie ist der […]

Read More

18 knackige Linktipps der Woche (2. Dezember 2014): Linktipps Schreiben & Veröffentlichen für Autoren

Vorheriger Artikel: Roman überarbeiten: Am Beispiel des Films “Ruhet in Frieden” Linktipps der Woche für Autorinnen und Autoren “Die Verlage haben die Pressearbeit auch zum Zweck eines Alibis forciert – um den Abbau ihrer Werbung zu kaschieren” http://j.mp/10utevf Als Autor die eigene Nische finden – auch zwischen den #Genre-Schubladen http://j.mp/1HOyDPr Je teurer die Ausgabe eines Buchs, desto mehr Geld, Aufwand und Zeit machen die Verlage fürs Lektorat locker. http://j.mp/1A0awbe (Noch) Härtere Zeiten für Selfpublisher: “Das Angebot an eBooks wächst viel schneller als die Nachfrage” http://j.mp/1vY9jm5 “Autor bleibt wichtigster […]

Read More

Was schenkt man einer Autorin zu Weihnachten? Ich hätte da eine Idee … ;-)

Das Buch ist nur noch bis zum 16. Dezember regulär zu kaufen. Danach läuft mein Vertrag aus. Letzte Chance. Wer weiß, wann ich wieder einen Witz mache. Zehn Gründe, eine Schriftstellerin zu heiraten (Satiren) ISBN-13: 978-3839130964 “Ein großartiger Satiriker und ein autorenliebender Gourmetlektor: Diese Mischung ist einfach großartig. Und dieses Buch ist das ideale Geschenk für jeden Autor und jeden, der es werden will. Und natürlich auch für jede Schriftstellerin, die nicht mehr länger auf einen Heiratsantrag warten will. Sie sollte ihn entweder selbst machen – oder dem […]

Read More