»Schreibcamp – Die 28-Tage-Fitness für Ihren Roman«

So machen Sie Ihren Roman in nur vier Wochen fit(ter) für Agenten und Verlage Da ist er, mein neuer Schreibratgeber, der hoffentlich bald Ihr neuer Schreibratgeber ist. Ein Arbeitsbuch. Falls Sie sich das Buch anschaffen: Lesen Sie es nicht einfach so. Lernen können Sie aus meinen anderen Ratgebern mehr. Gehen Sie die Fragen durch, am besten nicht mehr als eine am Tag. Lassen Sie sich Zeit damit. Ideen kommen aus unseren Tiefen, sprich: Sie müssen sich erst zwischen all den anderen Gedanken hindurch nach oben wühlen. Machen Sie […]

Read More

Verlagsautor oder Selfpublisher – So vermarkten Sie Ihr Buch

Zehn Tipps zum erfolgreichen Buchmarketing für Autoren Wer vermarktet Ihr Buch? Der Verlag, falls Sie einen haben? Oder Sie selbst, falls Sie Selfpublisher sind? Das sind die falschen Fragen. Letzten Endes werden vor allem Sie selbst es sein, der die Werbetrommel für Ihr Buch rühren wird. Die Verlage konzentrieren Ihre Bemühungen und Ihr Geld auf immer weniger Titel. Was marketingtechnisch sinnvoll ist. Ein paar Eimer Wasser auf wenige Bäumchen bringen in der Werbung mehr als das Gießkannenprinzip. Marketingtechnisch sinnvoll ja, aber im Zweifel schlecht für Sie. Hier ein […]

Read More

Achtung: Autoren, die richtig gut schreiben können, bitte herhören!

Eine neue Sichtweise auf die alte Regel »Kill your darlings« Wunderbar, wenn man beim Lesen den Eindruck hat, ein Autor könne so richtig gut schreiben. Jeder seiner Sätze macht Spaß. Wow, wenn wir doch auch solche Kleinodien aufs Papier laufen lassen könnten! Simon Urban kann richtig gut schreiben. Das ist mir auf den ersten Seiten seines Romans »Plan D« (Schöffling 2011) klargeworden. Und dann wurde mir noch etwas klar, etwas weniger Schönes. Urban weiß, dass er gut schreiben kann. Was für sich genommen noch keine Schande ist. Aber […]

Read More

“Buchsatz für Autoren” von Heinz W. Pahlke

Dieses Buch brauchen Sie als Selbstverleger Immer weniger Menschen schreiben keine Bücher. E-Book und den immer günstigeren Anbietern von Druck-nach-Bedarf sei Dank. Oder Verdammnis. Oder beides. Der Autor kann längst nicht mehr bei seinen Leisten – dem Schreiben – bleiben. Als ob das nicht schon schwer genug wäre, versuchen sich jetzt immer mehr Autoren auch noch als Grafiker, Setzer, Marketer. Die Ergebnisse sind in vielen Fällen so unschön wie ein von einem Vierzigtonner überfahrenes Karnickel. Mit der Ausnahme, dass es letzteres – noch – nicht bei Amazon zu […]

Read More