Schreibtipp‬: Selbstverständliches …

Schreibtipp‬: Selbstverständliches … … gehört nicht in einen Roman. Selbstverständliches fügt der Leser sich selbst hinzu. Das ist einer der wichtigsten Gründe, warum man überhaupt Romane liest: weil man die Geschichte auch zu seiner eigenen Geschichte machen will. Wenn der Autor dem Leser jedoch alles vorkaut, hat der Leser nichts mehr zu tun. Die Aufgabe des Autors ist es, dem Leser Rahmen und Richtschnur für seine Phantasie zu geben – und nicht, die Phantasie zu ersetzen. — Ein Text- und Exposé-Gutachten, aus dem der Text oben stammt, wurde […]

Read More

Buchtipp: Walter White & Co. Die neuen Heldenfiguren in amerikanischen Fernsehserien

Autoren von Romanen können viel aus Filmen lernen. Die besten Filme zeigt heute das Fernsehen. In Qualitätsserien wie “Game Of Thrones”, “The Walking Dead” oder “Breaking Bad”. Außerdem werden Buchreihen für Roman-Autoren immer wichtiger. Das gilt in immer mehr Genres und nicht mehr nur bei Fantasy und Krimi. Für Selfpublisher sind Serien oder Reihen sogar das beste Marketing-Instrument überhaupt (neben der Qualität ihrer Bücher). So drängt sich die Lektüre eines Buchs auf, das anscheinend genau da einsetzt, wo Roman-Autoren noch Nachholbedarf haben könnten: Walter White & Co. Die […]

Read More

Frage einer Autorin: Warum sind meine gedruckten Schreibratgeber exklusiv bei Amazon erhältlich?

Heute erreichte mich die E-Mail einer Autorin, die mir eine berechtigte Frage gestellt hat. Sie und eine befreundete Buchhändlerin wunderten sich, dass ich als “Berater im Bereich der Buchveröffentlichung” einen Publishingweg wähle, “der den Käufer in seiner Auswahl einschränkt”. Ich könne, schreibt sie, ja auch über BoD veröffentlichen und damit wären meine Bücher über jede Buchhandlung erhältlich. Was sind meine Motive für dieses Vorgehen? Ich publiziere meine gedruckten Schreibratgeber über CreateSpace (eine Amazon-Tochter, die exklusiv Amazon beliefert), weil diese Firma die für Autoren die mit Abstand besten Konditionen […]

Read More