Schreib den verd… Sadomaso-Roman

Schwätz oder kräh’ — So schreiben Sie einen SM-Roman (Satire! Glaube ich …) Es ist höchste Zeit, auf den Sadomaso-Zug aufzuspringen, bevor Eckart von Hirschhausen damit auf Tour geht und Donald Trump US-Präsident wird. (Ups.) Und, nein, mit dem Sadomaso-Zug meine ich nicht den ICE von Hamburg nach Stuttgart, bei dem im tiefsten Winter die Heizung ausfällt, aber dafür die Klimaanlage die Temperaturen auf angenehmem Niveau hält. Für Tiefkühlhähnchen. Von einem Fachmann habe ich mir auch gleich einen Darkroom einrichten lassen — Recherche für meinen nächsten Bestseller, “Schwätz […]

Read More

Ein paar grundlegende Tipps für Autoren von Kinderbüchern und Jugendliteratur

Welche Tipps sollte ich als Autor/in von Jugendbüchern beachten? Eine Leserin bat mich um einige grundlegende Tipps zum Schreiben für ältere Kinder und Jugendliche. Bitteschön: * Was sind die Themen, die Kinder in dem Alter umtreiben? (Wobei die Altersspanne ja recht groß ist und damit auch die Themenvielfalt.) * Die Protagonisten sollten im Alter der Kinder sein plus zwei Jahre. Das ist natürlich nur eine grobe Faustregel. Wichtig ist, dass sich die Kinder identifizieren können. * Passt die Sprache? Das heißt, ist sie glaubwürdig (»Ja, der redet wie […]

Read More

Bestseller trotz oder wegen eines Bandwurmsatzes?

Schreibtipp: Bandwurmsätze und Bestseller Der Bestseller beginnt so: »— Während die anderen Gäste unter einem Sommerabendhimmel über die Terrasse des Beach Clubs flanierten, wo sie verkniffen an ihren Cocktails nippten, um zu überprüfen, ob die Barkeeper auch wirklich den besten Stoff verwendeten, auf Papierservietten kleine Crab Cakes balancierten und dabei passend bemerkten, was für ein Glück sie mit dem Wetter hätten, morgen solle es ja wieder schwül werden, oder Unpassendes über das zu enge Satinkleid der Braut murmelten und sich fragten, ob das ausladende Dekolleté schlecht geschnitten oder […]

Read More

Was die Nebenfiguren Ihres Romans nicht wissen (Sie als Autor/in aber wissen sollten!)

Schreibtipp: Was Ihre Nebenfiguren nicht wissen Ihr Roman ist bevölkert von einem bunten Gemisch aus Hauptfiguren, Nebenfiguren, Randfiguren und gesichtslosen Platzhaltern. Sie wissen das. Sie wissen auch, wer welche Rolle zu spielen hat. Ihre Figuren wissen das nicht. Keine der Figuren weiß, dass sie in einem Roman mitspielt. Für sie heißt das Spiel: Das ist MEIN Leben. Jeder noch so kleine Nebencharakter ist überzeugt davon, der Star zu sein, denn schließlich spielt er die Hauptrolle in seinem eigenen Leben. Leben, genau. Diesen Aspekt des Sich-selbst-ins-Zentrum-Stellens sollten Sie berücksichtigen, […]

Read More

Was Sie beim Plotten nicht vergessen sollten

Schreibtipp: Denken Sie beim Plotten Ihres Romans auch an die Zeit! Wenn Sie Ihren Roman plotten, vergessen Sie vor lauter Wendepunkten nicht etwas ganz Grundlegendes: In welchem Zeitraum soll Ihr Roman spielen? Sprich: Wie viel Zeit verstreicht zwischen dem ersten und dem letzten Satz? Diese Frage beeinflusst vieles, etwa den Aufbau von Suspense, das optimale Platzieren von Vorausdeutungen, das Aufteilen von Hinweisen. Selbst die Länge und der Inhalt einzelner Szenen können davon beeinflusst werden. So kann es in einem Roman, der hundert Jahre einer Familiendynastie erforscht, eine gute […]

Read More

Plotten mehrerer Erzählstränge

Schreibtipp: So plotten Sie mehrere Erzählstränge Eine hervorragend geschriebene Folge der TV-Serie »Nashville« um das Musikbusiness in der Hauptstadt der Countrymusik ist die zehnte Folge der dritten Staffel. Was das Plotten angeht, können wir Romanautoren hier eine Menge lernen. Zwei der wichtigsten Plotstränge drehen sich um die weiblichen Stars, einmal die »Queen of Country« Rayna Jaymes, dann die aufstrebende, skandalumwitterte Juliette Barnes. Auf Raynas Hochzeit mit ihrem Kollegen Luke Wheeler wird schon seit mehreren Episoden hingearbeitet, die Hochzeit steht im Zentrum von Raynas Erzählstrang. Obwohl ihre große Liebe […]

Read More

“Plot & Struktur” — funktioniert auch für Nichtplotter

“Plot & Struktur” funktioniert offenbar auch dann, wenn man eigentlich nicht plotten will oder kann. So schreibt Andreas Hagemann auf seiner Website: “Dieses Planen und Plotten ist einfach nicht meins und der Flow für die eigentliche Geschichte wollte sich nicht einstellen. Ich habe mir auf Empfehlung das Buch „Plot & Struktur“ von Stephan Waldscheidt zuglegt und bereits nach den ersten 30 Seiten hatte ich auf wundersame Weise einen groben Plot stehen.” (http://www.andreashagemann.com/…/10/die-arbeit-hat-begonnen/) Gar nicht wundersam geht es in meinem Ratgeber zu. Im Gegenteil. Dem vermeintlichen Mysterium eines wohlgeordneten […]

Read More