Bessere! Romane! Schreiben!

Liebe Leserinnen und Leser von schriftzeit.de,

da ist es nun, das erste schriftzeit.de E-Book mit dem ebenso reißerischen wie zutreffenden Titel “Bessere! Romane! Schreiben!“. Als E-Book für den Kindle – aber nicht nur für den. Denn mit einem kostenlosen Progrämmchen können Sie den Titel nahezu überall lesen, etwa auf Ihrem Laptop, Netbook, Ihrem Win PC oder auf Apple, auf Ihrem iPhone oder iPad oder jedem Smartphone mit Android. Ich selbst lese meine Kindle E-Books derzeit noch auf meinem Netbook – das ich als Autor sowieso immer dabei habe. Ich bin mittklerweile Besitzer eines Kindle und muss sagen: Verdammt gute Sache. Der größte Nachteil: Er verführt zum Lesen, wo ich sonst nicht lesen würde, etwa beim Warten auf die Straßenbahn. Und weil es so leicht ist mit dem Umblättern, lese ich jetzt auch im Stehen …

Das schreibt ein Leser bei Amazon darüber:

“Show, don’t tell!

Es gibt unzählige Menschen im Literaturmarkt, die einem erklären wollen, wie man besser schreibt. Nur ein kleiner Teil davon hat selbst erfolgreich veröffentlicht (mit erfolgreich meine ich, mehr als 10000 Bücher verkauft). Und von denen KÖNNEN nicht mal eine Handvoll anschaulich erklären. Wenn einer dann noch mit Humor und Selbstironie schreibt, ist das schon ein kleines Wunder.

Stephan Waldscheidt kann. Er hat es sich in seinem Blog schriftzeit.de zur Aufgabe gemacht, das Prinzip “Show, don’t tell!” auf seine Ausführungen anzuwenden. Das heisst, er sagt nicht nur: “Es ist machmal durchaus sinnvoll, einen Midpoint zu haben”, sondern er führt das auch anhand von existierenden Veröffentlichungen (aktuelle und Klassiker) vor. Das ist nicht nur erhellend. Denn er führt manchmal auch vor, wo es – sogar bei Publikumsverlagen – hin und wieder hapert.

Ich bin seit langem ein treuer Leser seiner Ratschläge und kann das eBook, in dem die Artikel noch etwas aufgebohrt wurden, nur jedem Schreibhandwerker empfehlen.

Kaufen!”

Kostenlose Lese-Apps hier herunterladen

Bessere! Romane! Schreiben! Cover

Die Zeit, die Sie mit Schreiben verbringen, ist zu kostbar, um sie nicht perfekt auszufüllen. Sie schreiben, um gelesen zu werden. Sie können erzählen, doch Sie möchten noch besser werden. Dabei hilft Ihnen dieses Buch.

Das Buch verrät Ihnen die Tricks erfolgreicher Autorinnen und Autoren und erklärt, wie Sie diese auch in Ihrem Roman einsetzen. »Bessere! Romane! Schreiben!« vereint mehr als fünfzig Artikel aus dem viel gelesenen Blog schriftzeit.de. Alle wurden überarbeitet, noch praxisorientierter gemacht und zum Teil deutlich erweitert.

Das Buch ist keine A-Z-Anleitung zum Schreiben von Romanen. Vielmehr erläutert und vertieft der Autor anhand von Beispielen aus bei großen Verlagen erschienenen Romanen Aufgaben und Schwierigkeiten, die jedem Autor früher oder später begegnen. Er zeigt Ihnen Techniken, wie Sie diese Herausforderungen lösen und Ihre Romane noch lesenswerter, noch packender machen

Das Buch wurde von einem Praktiker für Praktiker geschrieben, es hilft dem Anfänger ebenso wie dem Profi. Vieles, was Sie hier lesen, finden Sie in keinem anderen Ratgeber. »Bessere! Romane! Schreiben!« wird Sie inspirieren und Ihnen helfen, endlich Ihren großen Roman zu verwirklichen.

Das Buch hat über 250.000 Anschläge, das sind gut 150 Buchseiten. Für nur 2,99 Euro ein echtes Schnäppchen.

Viel Spaß und vor allem: viel Erfolg damit. Mögen Sie künftig (noch) bessere Romane schreiben.

Stephan Waldscheidt

Unterstützen auch Sie Schriftzeit. Ihre Empfehlung zählt!Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

14 comments on “Bessere! Romane! Schreiben!”

  1. Pingback: Du bin meine Frau. Du musst dich doch erinnern. | schriftzeit

  2. Pingback: Das Schicksal ist ein leerer Schlitten | schriftzeit

  3. Thomas Schmidt Antworten

    Hallo Herr Waldscheidt,

    vielen Dank für dieses Buch und auch die anderen kleinen Helferlein.
    Es gibt nur wenige Bücher (und gar keine in dieser Form), die die alltäglichen Fragen des in der Entwicklung befindlichen Neu-Autors so auf den Punkt bringen und zugleich anhand praktischer Beispiele unterfüttern und verdeutlichen wie Ihre Serie!

    Nochmals vielen Dank für Ihre Arbeit! Freu mich auf weitere Bücher aus der Trickkiste des Schreibens!

    Grüße
    Thomas Schmidt

    P.S. Website ist unter den Favoriten gespeichert!

  4. Stephan Waldscheidt Antworten

    Hallo Rita,

    danke für Ihren Kommentar. Nein, ausdrucken kann man sich aus einem E-Book nichts, das ist ja gerade das Prinzip von E-Books, dass
    sie nur elektronisch vorliegen und eben ein Lesegerät wie Kindle, Handy
    oder PC benötigen.

    Aber Teile aus dem Buch können Sie natürlich in meinem Blog lesen – und
    ausdrucken. “Bessere! Romane! Schreiben!” ist ja eine Zusammenstellung von meinen Blog-Artikeln, die allerdings überarbeitet und erweitert wurden. Das Buch besteht, ganz grob, aus den ersten 56 Artikeln des Blogs, das in etwa hier anfängt: http://schriftzeit.de/archives/date/2010/12/03

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und dass Ihnen “Bessere! Romane! Schreiben!” gefällt und nützt.

    SW

  5. Rita Klasen Antworten

    Hallo,

    mal ganz blöd gefragt:

    Kann man irgendwie irgendwo Teile des Buches ausdrucken?
    Gerade habe ich mir die Kindle für Mac Version bei Amazon runterladen und das E-Book gekauft. Allerdings keine Chance, irgendwie auf gedruckte Seiten zu kommen? So richtig welche zum Anfassen.

    Greets
    Rita

  6. Matthias Czarnetzki Antworten

    Hallo Herr Waldscheidt,

    warum erstellen sie nicht selbst die epub-Datei und bieten sie über xinxii oder/und beam-ebooks an? Amazon verlangt schließlich keine Exklusivrechte, deshalb steht es ihnen als Autor frei, ihr Buch in den Formaten und auf den Sites, die sie wollen, anzubieten – um Nicht-Kindle-Leser nicht von vorn herein auszuschließen.

    Die Konvertierung des eBooks ins epub-Format ist einfach, die habe ich auf meinem Blog beschrieben: http://wordpress.mczarnetzki.de/2010/11/18/tutorial-ebooks-ins-epub-format-konvertieren/

    Ich habe die Konvertierung bisher schon für ein paar Autoren vorgenommen – es funktioniert relativ problemlos. Falls sie Fragen haben, helfe ich gerne.

    Gruß aus Leipzig
    Matthias Czarnetzki

  7. Stephan Waldscheidt Antworten

    Sorry, Marc, eine legale, nicht strafbare Möglichkeit der Konvertierung ins epub-Format gibt es meines Wissens derzeit leider nicht.

    Die Wahl für den Kindle fiel mir nicht leicht. Letzlich entschied die deutlich größere Menge an Lesern, die ich über Amazon erreichen kann. Sämtliche anderen Shops sind derzeit vergleichsweise bedeutungslos.

    Eine überall lesbare Version wäre auch mir lieber, aber durch die kostenlosen Kindle-Apps ist es nahezu jedem möglich, das Buch auf dem Lesegerät seiner oder ihrer Wahl zu lesen: Apple oder Win PC oder Notebook, iPhone, iPad decken schon eine Menge ab.

    Ich habe selbst noch keinen Kindle und lese Kindle E-Books auf meinem Netbook, das ich – als Autor – sowieso immer dabei habe. Und da das Buch sich an Autoren wendet, hoffe ich, dass viele Nicht-Kindle-Besitzer das ebenso halten werden.

    Sobald es wegen der Lesbarkeit etwas Neues gibt, steht es hier auf der Seite.

    SW

  8. Marc Bischoff Antworten

    Ach je. Hatte mich so gefreut, das Buch zu kaufen und nun gibt es das nur auf Kindle. Keine e-pub Version? Irgendeine Möglichkeit? Sorry, aber ich will es nicht auf dem PC lesen, sondern auf meinem SONY reader.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *